1. Juni 2020

Eiserne Patenschaft lehrt Zusammenhalt

Mit Zusammenhalt meistern wir, was kommt.Im Rahmen von „Warten auf Union“ wandte sich der bekannte Berliner Fußballclub jüngst an seine Sponsoren. Wie so viele andere können auch wir aufgrund der Corona-Krise die von uns gebuchten Fußballspiele An der Alten Försterei nicht besuchen.

Der Verein bat uns nun, auf eine Rückerstattung unserer Tickets im VIP-Bereich „Schlosserei“ zu verzichten. Selbstverständlich kommen wir dieser Bitte nach. Die Entscheidung, auf diese Art „Eiserner Pate“ zu werden, trafen wir bereits mit Beginn der Corona-Beschränkungen.

Einen solchen Umgang miteinander sehen wir nicht nur in Bezug auf unser Sponsoring als wünschenswert wie zielführend an. Genau so wollen wir auch mit unseren Partnern zusammenarbeiten, getreu dem Motto: miteinander, nicht gegeneinander.

Zusammen meistern wir, was kommt

Auch in Zukunft wollen wir zusammen arbeiten und erfolgreich sein. Mögen gerade jetzt Menschen wie Unternehmen aufeinander zugehen, die bislang vielleicht nicht zueinander fanden. Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Jedes unserer Unternehmen erlebt womöglich gerade jetzt Engpässe, die ein anderes Unternehmen beheben kann. Denken wir aneinander!

Unseren Partnern und Mitbewerbern wünschen wir vor allem körperliche wie seelische Gesundheit – und auch, dass jeder diese Zeiten auch geschäftlich übersteht. Sowohl die jetzige Krise wie jene, die noch auf uns zukommen werden.

An dieser Stelle auch ein herzlicher Dank an unsere Mitarbeiter. Gerade in diesen letzten Wochen und Monaten zeigten sie eine außergewöhnlich hohe Flexibilität und enormen Einsatzwillen. Wir wissen, dass „ganz normales Weiterarbeiten“ gerade jetzt weitab von jeder bis dahin erlebten Normalität liegt.

Stehen wir alle weiterhin Schulter an Schulter, wie es beim 1. FC Union Berlin so treffend heißt. Auf diese Art meistern wir das, was da ist und noch auf uns zukommt, zweifellos am besten.

Die Geschäftsleitung

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Veröffentlicht von: admin in Engagement

Die Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.